IEK Zentrum Buer

Erstellung eines Integrierten Entwicklungskonzeptes für das Zentrum von Gelsenkirchen-Buer

Die Innenstadt von Gelsenkirchen-Buer prägt als Handels-, Kultur- und Verwaltungszentrum mit überörtlichem Einzugsbereich den Norden der Stadt. Auch hier haben sich in den vergangenen Jahren die Struktur des Einzelhandels und damit auch die Innenstadt nachhaltig verändert. Die Stadt Gelsenkirchen möchte nun frühzeitig dem schleichenden Attraktivitätsverlust in Form von zunehmenden Leerständen und Mindernutzungen entgegensteuern.

Bereits seit 10 Jahren wird der Stadtumbau in Buer auf Basis eines „Leitplans“ betrieben, im Zuge dessen bereits viele Projekte zur Stärkung der Innenstadt und insbesondere zum Erhalt der Zentrumsfunktionen umgesetzt werden. Der bislang betriebene Stadtumbau kam allerdings angesichts fehlender finanzieller Spielräume sowie aufgrund komplizierter Eigentumsverhältnisse ins Stocken. Daher wird nun die Aufnahme in die Förderkulisse „Aktive Stadt– und Ortsteilzentren“ angestrebt, dessen Grundlage ein Integriertes Entwicklungskonzept bildet.

Lösung 

SSR wurde mit der Erstellung eines Integrierten Entwicklungskonzeptes für das Buersche Zentrum beauftragt. Das IEK soll den „Leitplan“ für die Buersche Innenstadt weiterentwickeln. Bei der Erstellung des IEK konzentriert sich SSR nicht nur auf Aspekte des Einzelhandels und der Gastronomie, sondern führt eine integrierte Betrachtung aller relevanten Bereiche durch. Themen wie Qualifizierung der öffentlichen Räume, Vernetzung von umliegenden Wohnquartieren und Freiräumen, Beseitigung städtebaulicher Missstände und Steigerung der Qualität und Attraktivität von nicht-motorisiertem Verkehr werden darum im IEK ebenso berücksichtigt, wie die Identifikation von prägenden Orten für den Stadtteil. Prozessbegleitend findet nicht allein ein Austausch mit dem Auftraggeber – der Stadt Gelsenkirchen – statt, sondern auch mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort. Während einre Aktionswoche finden Stadtteilspaziergänge und Interviews im Stadtteil statt. Die hier gewonnenen Ergebnisse werden ebenfalls in das Entwicklungskonzept integriert.

Erfolg 

Sie wünschen weitere Informationen zu diesem Projekt? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Wir stellen Ihnen dieses Projekt dann gern in einem persönlichen Gespräch vor.

zentrale Projektbausteine 

  • Bilanzierung 10 Jahre Stadtumbau in Gelsenkirchen Buer
  • SWOT-Analyse und Ableitung des Handlungsbedarfs
  • Raumprofil mit Stärken und Anknüpfungspunkten
  • Akteurs- und Bürgerbeteiligung mit Steuerungskreis, Arbeitskreis, Auftaktforum und Aktionswoche
  • Programmatische Ziele und räumliches Leitbild
  • Handlungs- und Umsetzungsprogramm mit Prioritäten und Maßnahmenbeschreibungen
  • Finanzierungsübersicht
  • Durchführungskonzept